Gewinde Informationen

BSP-Rohrgewinde

 

Um Fehler bei der Bestellung zu Vermeiden, haben wir hier einige wichtige und interessante Informationen über das Rohrgewinde und deren Ermittlung für pneumatische Bauteile zusammengetragen.

Das hier beschriebene Whithworth-Gewinde ist die bei europäischen Airride-Systemen am häufigsten verwendete Gewindeart.

"Das Whitworth-Gewinde ist benannt nach Sir Joseph Whitworth, der es 1841 einführte. Es wurde das erste genormte Gewinde der Welt. 

In Deutschland war dieses Gewinde lange Zeit als DIN 11 und DIN 12 genormt. Es wird heute noch als (...) British standard pipe thread (BSP) (Whitworth-Rohrgewinde) auch auf dem europäischen Festland angewendet."

"Das Whitworth-Rohrgewinde ist für das gegenseitige Verschrauben von Rohren (Wasser, Öl, Pressluft) und dazu passenden Verbindungsteilen (Fittings) vorgesehen. Dieser ausschließliche Verwendungszweck drückt sich darin aus, dass ein Rohr-Innendurchmesser als Nennmaß verwendet wird. Zum Beispiel hat das Rohrgewinde 1" (" als Abkürzung für Zoll) einen Außendurchmesser von 33,25 mm. Dabei ist bei einem heutigen Zoll-Rohr keine Abmessung mehr auf die Zoll–Größenbezeichnung zurückzuführen. Dies hat historische Gründe.Es wird zwischen kegeligen und zylindrischen Ausführungen von Whitworth-Gewinden unterschieden." 

(Quelle :"Whitworth-Gewinde", Wikipedia.de vom 14.01.2013 22:56, Adresse:http://de.wikipedia.org/wiki/Rohrgewinde)

(Quelle :"Landefeld Pneumatikatlas", "Gewindetabellen" Seite 1003 vom 14.01.2013 23:09, Adresse:http://www.cdn.inetbone.net/cdn_cust_100102/Landefeld/Atlas7/Landefeld_Atlas7_TechnischeDaten.pdf)

 

 

Um das passende Fitting zu finden, also bitte vor der Bestellung das vorhandene Außen- oder Innengewinde Messen und an Hand des gemessenen Wertes in mm über die Tabelle das richtige Gewinde in Zoll (") bestimmen.

Da es noch diverse andere Sondergewinde gibt, bitten wir bei Zweifeln einfach kurz eine Nachricht an uns zu senden, wir können auch seltenere Systemgewinde anbieten.

 

Zuletzt angesehen