A B C D E F G H I J K L M N O P R S W X Y Z

Crimpen

Eine Crimpzange ist ein Handwerkzeug für elektrische Arbeiten, insbesondere wenn es um Stromleitungsverbindungen geht.

Das sog. Crimpen (engl. to crimp - quetschen), beschreibt den Vorgang wenn z.B. das Metalgehäuse einer Flachsteckhülse durch die Zange zusammengedrückt wird und das darin befindliche, unisolierte Ende einer Stromleitung darin einquetscht. So ist eine kraftschlüssige, leitende Verbindung hergestellt.

Achtet bei der Auswahl der Crimpzange darauf, dass der Quetschdurchmesser (farblich codiert) mit der Farbe des (meist) isolierten Quetschteils übereinstimmt. So ist sichergestellt, dass der richtige Crimpdurchmesser erreicht wird und die Leitung nicht wieder herausrutscht oder beschädigt wird.

An dieser Stelle nochmal der Hinweis: Das oft verbreitete "Verdrillen" der einzelnen Adern einer flexiblen Steuerleitung, bevor man sie z.B. in einen Stromverteiler, usw. einsteckt ist nicht fachgerecht! Hier sollte vorher unbedingt eine Aderendhülse aufgebracht und ebenfalls gecrimpt werden, damit eine vernünftige Übertragung auf die einzelnen Litzen gewährleistet ist.

 

Haftungsausschluss:
Die hier gemachten Erklärungen, Anleitungen und Skizzen/Pläne erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, fachlich uneingeschränkte Nutzbarkeit und wurden mit bestem Wissen & Gewissen erstellt. Arbeiten an mechanischen, elektrischen und pneumatischen Anlagen dürfen nur durch geeignetes Fachpersonal durchgeführt werden. Die Brado GmbH übernimmt keinerlei Haftung für Schäden jeglicher Art.